La Rocca Camping Village
. Italien-Platzcheck

Günstiger, aber auch gut? La Rocca Camping Village in der Nachsaison

Moin zusammen! So, nachdem wir im Bericht „Gardasee im Herbst“ bereits einen Reisebericht zu unserem Kurzurlaub in Bardolino geliefert haben, gibt´s nu noch den Stellplatzcheck zu dem Campingplatz auf dem wir residiert haben… dem La Rocca Camping Village … und zwar zur Nachsaison.

Gardasee im Herbst

Ob sich ein Aufenthalt auf diesem Campingplatz eine Woche vor Saisonende lohnt, erfahrt Ihr im Folgenden 😉

La Rocca Camping

Aber erst einmal ´wat Grundsätzliches zum Platz. La Rocca besteht quasi aus zwei Teilen. Zum einen aus 163 Unterkünften wie Appartements und Maxicaravans, die man mieten kann und zum anderen aus rund 270 Stellplätzen für Wohnmobile, Wohnwagen und Co. von denen auch wir einen mit Umtiti genutzt haben. Und zwar mit dem direkten Blick auf den Gardasee! Wenn schon, denn schon 😉

La Rocca Cmping Village

Der Teil von La Rocca Camping Village mit den Stellplätzen liegt nämlich im unteren Teil der Anlage und somit direkt am See, wohingegen die Mietunterkünfte quasi oberhalb mit Blick auf den See liegen. Die Bereiche sind zwar durch eine Straße getrennt, jedoch über einen Tunnel verbunden. Wodurch von allen Gästen das gesamte Village genutzt werden kann.

Wo liegt La Rocca Camping Village?

Aber nun vielleicht erst einmal zur Lage von La Rocca Camping Village. Was nützt einem schließlich ein Stellplatzcheck, wenn man gar nicht weiß, wo man überhaupt hin muss 😉

Also, der Campingplatz liegt am südöstlichen Ufer des Gardasees. 1 Kilometer unter dem Ort Garda und 1,5 Kilometer über Bardolino, worüber wir im Reisebericht zum Gardasee ja bereits ein wenig ausgiebiger berichtet haben.

Umtiti on tour

Da wir La Rocca Camping Village natürlich mit Umtiti besucht haben, können wir an dieser Stelle wie immer „nur“ Auskünfte über die Stellplätze und wat dazu gehört geben und nicht über die Mietunterkünfte. Logisch oder 😉

Die Stellplätze

Und somit kommen wir dann auch gleich `mal zu den besagten Stellplätzen. Wie fast sonst auch überall auf Campingplätzen, gibt es auf dem La Rocca Campingplatz verschiedene Plätze, die natürlich auch unterschiedlich viel kosten. Wir hatten für Umtiti z.B. einen Platz mit Blick auf den Gardasee ausgesucht, quasi erste Reihe 😉

Gardasee

Entgegen der verbreiteten Annahme, sind diese jedoch nicht die teuersten Plätze, denn es gibt auch noch größere, die dann z.B. mit einem Grill ausgestattet sind.

La Rocca Camping Village

Kleiner Hinweis noch: Sämtliche Plätze sind aufgrund der Lage des Campingplatzes etwas geneigt, sodass man definitiv Keile für sein Gefährt benötigt, wenn man nicht aus dem Bett rutschen möchte oder die Tomaten vom Tisch kullern sollen.

Preise

Wo wir aber gerade schon bei den Preisen waren, können wir an dieser Stelle noch ´mal eben das Thema Haupt- und Nachsaison ansprechen! Das soll hier ja laut Überschrift schließlich erörtert werden und es gibt am Gardasee diesbezüglich offensichtlich gravierende Unterschiede. Klar, hängt das wohl alles mit dem Wetter zusammen. Aber dazu nachher mehr.

La Rocca Camping Village

Wir haben Ende Oktober auf jeden Fall für unseren Stellplatz mit zwei Personen und Strom rund 30 € gezahlt, der im Sommer hingegen locker über 60 € kostet. Ist ja vielleicht nicht ganz uninteressant für den einen oder anderen, der überlegt, im Herbst noch einmal Richtung Süden zu fahren…

La Rocca Camping Village

Was bietet La Rocca Camping Village

Was den Preisunterschied natürlich erklärt ist, dass man im Sommer bei 30 Grad wesentlich mehr der Angebote auf dem Campingplatz nutzen kann als im Herbst.

La Rocca Cmping Village

Es gibt zum Beispiel einen Whirlpool und zwei Pools zum Schwimmen, die zwar beheizt sind, an die man sich Ende Oktober bei 12 Grad aber natürlich nicht unbedingt auf die zahlreich vorhandenen Liegen legt.

La Rocca Camping Village

Auch die übliche abendliche Animation, die draußen in einem kleinen Theater im Sommer wohl täglich geboten wird, fällt im Herbst etwas dezenter aus. Aber nichts desto trotz wollen wir natürlich erwähnen, dass diese Angebote in der Hauptsaison vorliegen.

Mini Club

Genauso wie die Kinderanimation, der Mini-Club, verschiedene Spielplätze, ein Wasserspielplatz sowie ein Mehrzweckfeld für Fuß- und Basketball und ein Volleyballfeld auf dem Gelände… Es wird also für die großen und kleinen Kinder so einiges im La Rocca Camping Village geboten.

Und das, was auch bei kälterem Wetter möglich ist, wie z.B. der Mini-Club ist auch in der Nachsaison noch geöffnet.

Mini Club

Spa und Sport

Aber auch für die Erwachsenen wir mit Spa und Fitnessstudio etwas geboten.

Spa

Wobei einem mit dem Gardasee vor der Wohnmobiltür natürlich eh nicht langweilig wird. Es sind einfach super Voraussetzungen zum Spazieren, Radfahren etc.

Gardasee im Herbst

Und wer es noch sportlicher möchte, kann sich im Sommer auch mit Wassersport auseinandersetzen.

La Rocca Camping Village

“Surf Point La Rocca” liegt am Campingstrand und bietet eine Reihe von Aktivitäten wie SUP, Windsurfing, Kanufahren, Fitness und Yoga Surf. Wat immer letzteres auch sein mag! Ich bekomm Yoga ja noch nicht einmal auf festem Boden geregelt, ab das ist ein anderes Thema!

Supermarkt und Co.

Nun ein bisschen zur Versorgung, also dem leiblichen Wohl und so…

Garda Gourmet

Grundsätzlich müsste man La Rocca Camping Village während seines Urlaubs eigentlich gar nicht verlassen. Es gibt einen sehr gut sortierten Supermarkt, bei dem man nicht nur die morgendlichen Brötchen bekommt, sondern auch sämtliches anderes Futter, wat man so benötigt, um nicht zu verhungern.

Und wer noch nicht `mal Lust zum Kochen hat, geht einfach ins Restaurant „Botanika“, das sich auf dem Campingplatz befindet.

La Rocca Cmping Village

Und da wir uns hier nun mal outen und preisgeben, dass wir am ersten Abend auch keine Lust mehr auf´s Kochen hatten… hallooo?!? wir sind 9 Stunden unterwegs gewesen und kamen um 19.30 Uhr nach 840 km endlich an… können wir das Restaurant und sein Essen sogar beurteilen…

Pasta

Fazit: Es war lecker und wir können es durchaus weiterempfehlen, wenn man mal einen Abend keine Lust auf Kochen oder die Latscherei zu einem anderen Restaurant hat 😉

Neben dem Supermarkt findet Ihr übrigens auch noch einen Shop mit sämtlichen Tüdelkram. Ihr wisst schon Bikinis, T-Shirts, Luftmatratzen und Souvenirs.

Shop

Direkt neben der kleinen Spielhalle für Kinder! Immer wieder lustig anzusehen diese Hallen. Kenn ich noch von früher aus den Kanaren-Urlauben mit meinen Eltern… in Deutschland sind die glaub ich nicht so verbreitet oder? Da werden die Kleinen ja quasi schon zum Zocken verleitet, dat geht ja auch mal gaaar nicht ;-)… Okay zurück zum Thema…

Sanitäranlagen

Es gibt ja schließlich noch einen weiteren seeehr wichtigen Aspekt auf so einem Campingplatz… neben dem Essensthema 😉 Die Sanitäranlagen!

Sanitärhaus

Jo, die gibt es natürlich auch im La Rocca Camping Village, welch Überraschung 😉 Und zwar zwei an der Zahl! Also im Campingbereich!

Sanitärhaus

Wobei diese beiden doch recht unterschiedlich sind! Das eine Sanitärhaus ist ein geschlossenes Gebäude und das andere mehr… sagen wir mal „offen“! Also nicht ganz dicht… ach Ihr wisst schon! Vielleicht am besten auf den Bildern zu erkennen!

Sanitärhaus

Dieses ist für warme Sommermonate natürlich perfekt, weil man gefühlt immer an der frischen Luft ist. Und die Frostbeulen gehen dann einfach in die geschlossene Abteilung (welch Wortspiel), die ein wenig „schicker“ eingerichtet ist.

La Rocca Cmping Village

Kurze persönliche Info: Wir waren natüüürlich auch Ende Oktober im „offenen“ Sanitärbereich 😉 … Nur die Harten, komm´ in Garten! Okay… und ich hab mir den anderen Bereich erst am vorletzten Tag angesehen, da er weiter von Umtiti entfernt war 😉

Nu aber zum Interieur!

La Rocca Cmping Village

Beide Sanitärgebäude sind bezüglich der Körperhygiene mit WC, Dusche und Waschbecken ausgestattet!

Kinderbad

Und für die Kleinen gibt es einen extra Bereich! Ganz ehrlich… HIER hätte ich auch gerne geduscht.

Kinderbad

Des Weiteren gibt´s einen Bereich zum Abwaschen des Küchenkrams und einen zum Waschen der Klamotten! Sowohl old school per Hand als auch mit Waschmaschine!

WaMa

Die Sanitäranlagen waren während unseres Besuches zu jeder Zeit sehr sauber und die Duschen hatten genug Druck (auch so ein wichtiges Kriterium, zumindest bei Frauen und dem Thema Haare waschen ;-))

Es gab also nichts zu meckern! Na gut außer der Sache mit unserem „Musik-auf-Pott-Tick“, aber mittlerweile kommen wir auch ganz gut ohne die musische Untermalung klar!

Chemietoilettenreinigung und Grauwasser

Beides vorhanden! Ich glaube, mehr müssen wir dazu nicht erläutern oder 😉

W-Lan

Für alle Internetsuchtis wie mich *hüstel* sei gesagt… es gibt W-Lan for free für alle!!! Jede Person bekommt ihren eigenen Code und kann sich somit in das Campingplatznetz einwählen, was übrigens ganz gut läuft. Wie oft gibt´s free Internet, bei dem Du dich nach fünf Minuten wieder ausloggst, weil es einfach nur laaaaahm ist.

Hunde

Dog Area

Für viele genauso wichtig, wie für mich das Internet, ist die Sache mit dem Hund! Und ich darf verkünden… Eure Wauzis dürfen mit! Sie sind nämlich auf La Rocca Camping Village erlaubt!

Infrastruktur

Vielleicht noch ein bisschen was zur Infrastruktur!

Ist ja nicht ganz unwichtig, wenn man wie wir sein Wohnmobil immer auf dem Campingplatz stehen lässt.

Umtiti on tour

Die Orte Garda und Bardolino kann man von La Rocca Camping Village wirklich easypeasy zu Fuß erreichen. Es gibt einen Weg für Fußgänger und Radfahrer direkt am See entlang.

Gardasee im Herbst

Da wir in diesem Urlaub keine Fahrräder dabeihatten, waren wir für weitere Strecken (wir waren zum Beispiel einen Tag im 30 Kilometer entfernten Verona) jedoch auch auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen.

La Rocca Camping Village

Das war allerdings gar kein Problem, denn die nächste Bushaltestelle ist nur etwa 200 Meter vom Campingplatz entfernt!

Von dort kann man sowohl in die näher gelegenen Orte fahren als auch wie gesagt z.B. nach Verona.

Und natürlich sind auch die Freizeitparks Gardaland und Movieland Park mit dem Bus zu erreichen. Und das sogar relativ fix, denn sie sind nur rund 15 km vom La Rocca Camping Village entfernt.

Fazit

So, nun aber `mal zur Ausgangsfrage zurück!

Lohnt sich La Rocca Camping Village auch in der Nachsaison?

Wir sagen ganz klar: JA!

Gardasee im Herbst

Natürlich muss einem bewusst sein, dass es sich Ende Oktober am Gardasee um keinen Sommerurlaub mit Sonne und Strand mehr handelt, auch wenn man sich in Italien befindet! Aber auch im Herbst ist es dort sehr schön und vor allem wesentlich ruhiger als zur Hauptsaison und man kann noch einiges unternehmen (mehr dazu hier).

La Rocca Cmping Village

Die Pools und alles was mit Sommerurlaub auf dem Campingplatz zu tun hat, haben wir im Oktober zwar nicht mehr genutzt, aber dafür muss man auch ganz klar sagen, haben wir nur die Hälfte des Preises gezahlt, der im Sommer fällig wäre.

Und dafür, dass wir die letzten Tage vor Saisonende des Campingplatzes dort gewesen sind, waren die uns wichtigen Dinge alle vorhanden. Der Supermarkt war noch relativ gut bestückt, das Restaurant und der Shop hatten noch geöffnet… alles Dinge, die wir zum Saisonende auf anderen Campingplätzen schon ganz anders erlebt haben!

Von daher schließt La Rocca Camping Village im Herbst im Umtiti-Check mit einem „Daumen hoch“ ab…

Camping rockt am Gardasee

Hat Euch dieser Beitrag gefallen und/oder weiter geholfen? Dann lasst uns gerne einen Kommentar da! Wir freuen uns über Euer Feedback 😉

Keine Kommentare

    Wir freuen uns über Deinen Kommentar

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen entnimmst Du unserer Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen