Dänemark

Reisetagebuch – Tag 20 – Mit der Fähre von Norwegen nach Dänemark

Juuuten Morgen liebe Leute! Ja okay, aktuell ist es schon etwas später.

mit der Fähre von Norwegen nach Dänemark

Mit der Fähre von Norwegen nach Dänemark.

Aber auf diesem Bild hieß es gestern definitiv noch guten Morgen! Es ging mit der Fähre von Norwegen nach Dänemark.

Dat war nämlich um 4:30 Uhr! Von wegen Ausschlafen im Urlaub und so 😊

Aber nun gut, 5.45 Uhr hätten wir eh aller spätestens für unsere Fähre von Norwegen nach Dänemark einchecken müssen.

mit der Fähre von Norwegen nach Dänemark

Und da wir uns am Vorabend wie einige andere ja dazu entschieden hatten, uns bereits beim Car-Check-in einzureihen, mussten wir natürlich auch zu dessen Öffnung um 4:30 Uhr wach sein 😉

mit der Fähre von Norwegen nach Dänemark

Der frühe Vogel fährt mit der Fähre von Norwegen nach Dänemark

Den Wecker also auf 4.10 Uhr gestellt, frisch gemacht, wat angezogen und ab nach vorne auf Fahrer- bzw. Beifahrersitz um durch die Schranke Richtung Fähre zu düsen.

mit der Fähre von Norwegen nach Dänemark

Die auf dem Foto ist übrigens nicht unsere. Wir sind mit der Fjordcat von Fjordline gefahren. Da diese jedoch kleiner ist und sie hinter der abgelichteten Fähre lag, konnte ich sie nicht knipsen.

mit der Fähre von Norwegen nach Dänemark

Nachdem wir bzw. Flo Umtiti nach Anweisung akkurat eingeparkt hatte, ging es für uns hoch in den Passagierbereich der Fähre.

mit der Fähre von Norwegen nach Dänemark

Shoppen auf der Fähre

Dort gab es neben einem Taxfree Shop auch ein Frühstücksangebot sowie Souvenirs. Bei Letzterem bin ich natürlich ´mal wieder schwach geworden.

Aber hey, dat war die letzte Chance für Norwegensouvenirs.

mit der Fähre von Norwegen nach Dänemark

Zwei Stunden und einige Fotos später erreichten wir nämlich Hirtshals in Dänemark.

Von dort fuhren wir, wie bereits ein paar Tage vorab geplant 32 km weiter nach Lökken.

Lökken in Dänemark

Lökken wird eigentlich mit diesem durchgestrichenen „O“ geschrieben, dat find ich hier aber irgendwie nicht auf meiner Laptoptastatur! Vielleicht mag mich ja wer über die Kommentarfunktion aufklären 😊

Wir kamen auf dieses Ziel, da Flo hier als Kind bereits häufiger mit seiner Familie gewesen ist und es immer sehr schön fand.

Und das kann ich seit gestern nur bestätigen!

Lökken Strandcamping

In Lökken gibt es mehrere Campingplätze, aber wir haben uns für Lökken Strand Camping entschieden.

Dieser liegt direkt in den Dünen und man ist lediglich durch eine Treppe vom Strand getrennt.

Es dauert also nur etwa zwei Minuten vom Wohnmobil aus und man kann die Füße in die Nordsee halten. Und zwar immer, denn es gibt hier ja keine Ebbe und Flut. Da sind wir Ostfriesen zu Hause ja immer so ein bisschen eingeschränkt nech 😉

Nach unserer Ankunft und einer kurzen Kaffeepause, sind wir dann am Strand entlang nach Lökken-City spaziert! Mit etwa 1,5 km vom Campingplatz aus vollkommen in Ordnung!

Wie gesagt, es gibt hier Campingplätze, die sind zwar näher am Zentrum (und eventuell etwas moderner eingerichtet), aaaber dafür nicht so nah am Strand!

Und da wir seit den letzten drei Wochen ja quasi Natur pur gewohnt sind, nehmen wir einen kleineren Platz, der keine fünf Sterne aufweist gerne in Kauf, wenn wir dafür das Meer vom Stellplatz aus sehen können 😉

Mittagessen in Lökken

In Lökken haben wir uns dagegen einmal mehr den Luxus gegönnt und sind im Restaurant eingekehrt. Es gab Cesarsalad! Für jeden einmal versteht sich 😉

Danach haben wir uns im Supermarkt noch mit ein paar Kleinigkeiten eingedeckt und dann ging´s zurück Richtung Campingplatz.

Da war es auch gar nicht schlimm, dass es nachmittags bedeckter und windiger wurde.

Wir waren froh als wir die Beine hochlegen konnten, schließlich waren wir bereits seit kurz nach vier morgens wach 😉

Wie es in Lökken weitergeht oder ob wir doch noch woanders hinfahren für die letzten Tage unserer Reise erzählen wir dann morgen 😉

Nachtrag: Eine Übersicht über unsere gesamte Route von rund 7.000 km haben wir mittlerweile hier in einem extra Beitrag veröffentlicht. Inklusive aller Brücken, Fähren und Campingplätze.

Dies könnte Dich auch interessieren...

Keine Kommentare

    Wir freuen uns über Deinen Kommentar

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen entnimmst Du unserer Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen