Gällivare Schweden Camping
Schweden

Reisetagebuch – Tag 6 – Über Finnland nach Gällivare Schweden

Juuuten Morgen! So, dann wollen wir mal! Tag 6 unserer Norwegenreise! Wobei ich schon überlegt habe, ob ich das ganze lieber umbenennen sollte… denn gestern sind wir vom Nordkap aus über Finnland erst einmal wieder in Schweden eingekehrt, genauer in Gällivare Schweden.

Aber keine Panik! Wir haben uns nicht verfahren 😊 Es läuft alles nach Plan! Wir haben uns bei unserer Reise nach dem Ziel Nordkap nämlich für den Süden Norwegens entschieden.

Entscheidung für Südnorwegen

Norden und Süden in 3,5 Wochen vollständig zu bereisen ist einfach unmöglich! Wir waren nun mit dem Nordkap zwar schon ganz oben, aber die folgende Zeit wollen wir uns, auch aufgrund der Temperaturen, lieber ein bisschen mehr südlich aufhalten.

Nächstes großes Ziel ist für uns Geiranger! Und um dort vom Nordkap möglichst fixi hinzukommen, düsen wir nun noch einmal zwei Tage durch Schweden, was ja auch ganz schön ist 😉

Soviel also vorab zur aktuellen Route!

Nun aber zum gestrigen Tag! Wir sind um 6.30 Uhr am Nordkap gestartet Richtung Gällivare Schweden! Um 6 Uhr machen die Nordkaphallen auf, sodass wir die Toiletten noch einmal nutzen konnten (duschen entfiel dann mal -> Campinglifestyle 😉 ) und ich noch ganz fix ein Foto vom Globus OHNE irgendeinen Menschen davor knipsen konnte.

Die Minivariante haben wir nun allerdings eh immer vor Augen während der Fahrt! Souvenirshop… you know 😉

Unser geplantes Ziel für den gestrigen Tag war anfangs zwar das 447 km entfernte Hetta in Finnland! Da jedoch alles gut lief und wir relativ früh dort ankamen, haben wir Hetta lediglich für eine Shoppingpause im Supermarkt genutzt, um unsere Futtervorräte aufzufüllen.

Rastplatztoiletten in Finnland

Ach so, noch eine wichtige Info! Rastplatztoiletten in Finnland! Sie mögen von außen noch so niedlich aussehen, aber Leute… geht da NICHT drauf!!! Ich bin echt nicht pingelig bei sowas und ich geh auf viele öffentliche Toiletten, bei denen andere Frauen schon kapitulieren… aber das geht einfach gaaar nicht!!! Wirklich gaaar nicht! Dann lieber Gebüsch oder einfach die Wohnmobiltoilette! Soviel dazu 😉

Rentiere werden zur Routine

Für uns ging es also 266 km weiter bis nach Gällivare in Schweden! Wie auch bereits die letzten Tage schon, mit tierischem Besuch zwischendurch. Rentiere! Wirklich ein sehr gechilltes Völkchen, das entweder am Rand grast oder auch regelmäßig ganz in Ruhe die Straße quert.

Gällivare Camping AB

Wir riefen von unterwegs sicherheitshalber schon einmal beim Campingplatz „Gällivare Camping AB“ an, um zwei Plätze zu reservieren. Mit Strom kostete der Platz 250 SK (ca. 24 €). Man konnte auch einen Platz für 200 SK ohne Strom bekommen. Da wir aber am Nordkap ja bereits ohne Strom residiert hatten, war es jetzt mal wieder an der Zeit, Laptop, Kamera und Co. aufzuladen.

Gällivare Schweden

Auch das Sanitärgebäude mit Dusche und Co. war ganz nett, nach dem Parkplatzcamping den Tag zuvor… jedenfalls empfanden wir Frauen das so 😊

Gällivare Schweden

Der gestrige Tag war sehr verregnet und bedeckt. Auch bei unserer Ankunft gegen 17 Uhr in Gällivare war es noch recht “feucht”! Aber eine Stunde später war es pünktlich zum Grillen trocken und die Sonne kam ein bisschen heraus, sodass wir bei etwa 13 Grad sogar draußen dinieren konnten! Okay, wir Frauen mit Jacke, aber die Männer weiterhin auf Flip-Flops! Tja, da ist er wieder, dieser kleine Unterschied zwischen Männlein und Weiblein 😉

Gällivare Schweden

Danach wurde wie bisher jeden Abend der Verdauungsspaziergang zelebriert! Erstens um die Beine zu vertreten nach etwa 10 Stunden Sitzen in Umtiti und zweitens um ein paar Fotos zu knipsen.

Gällivare Schweden

So, dat war´s für heute bzw. von gestern 😉 Dafür, dass wir quasi einen reinen Fahrtag hatten, ist ja tatsächlich noch ein bisschen Text zustande gekommen! Hatte ich gar nicht mit gerechnet 😊 Aber irgendetwas gibt’s halt immer zu erzählen nech 😉 (okay, das ist dann wohl eher wieder dieses Frauending 😊 )

Gällivare Schweden

Bis morgen!

Nachtrag: Eine Übersicht über unsere gesamte Route von rund 7.000 km haben wir mittlerweile hier in einem extra Beitrag veröffentlicht. Inklusive aller Brücken, Fähren und Campingplätze.

Keine Kommentare

    Wir freuen uns über Deinen Kommentar

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen entnimmst Du unserer Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen