Roadtrip Finnland
Finnland

Reisetagebuch – Tag 4 – Santa Claus Village

Santa Claus Village

Hohoho! Ja gestern war es endlich soweit! Unser Ziel: Santa Claus Village in Rovaniemi, Finnland!

Dafür mussten wir aber natürlich erst einmal von Schweden nach Finnland kommen! Also sind wir um 7 Uhr morgens bei 13 Grad Celsius in Lulea aufgebrochen!

Es hat sich die letzten Tage schon so eingespielt, vor Abfahrt Morgendusche sowie Kaffee kochen und der Rest, wie Frühstück und Co. dann während der Fahrt!

On the road again

Bis zum Weihnachtsmanndorf waren es 258 km! Und somit war der Plan für den Sonntag: Bis zum Weihnachtsmann düsen, ihn besuchen und danach noch eine weitere Etappe von 319 km bis Inari zurücklegen.

Gesagt getan! Und so trudelten wir gegen 11.30 Uhr bei Santa Claus ein.

Santa Claus Village – Was ist da los?

Das Dorf besteht neben einigen Souvenirshops unter anderem aus dem Weihnachtsmannbüro und dem dazugehörigen Postamt.

Natürlich haben auch wir von dort ein paar Postkarten verschickt.

Und Souvenirs durften natürlich auch nicht fehlen. Dafür haben wir lieber Geld ausgegeben als 35 € für ein Foto mit dem Weihnachtsmann… das war uns dann doch etwas zu happig!

Ein weiteres Muss in Santa Claus Village: Den Polarkreis überschreiten!

Haben wir natürlich beide gemacht 😉

Nach einem Cappuccino im Cafe ging´s dann weiter Richtung Inari.

Auf dem Weg dorthin war es dann soweit! Unser erstes Mal Rentiere!

Ganz gelassen sind sie über die Straße getrottet. Also fix das Handy gezückt und durch die Scheibe geknipst (daher etwas schlechte Bildqualität 😉 ).

Gegen 17.30 Uhr finnischer Zeit (in Finnland ist es wegen der Zeitverschiebung nämlich eine Stunde später) kamen wir auf dem Campingplatz Camping Uruniemi an.

Dort wurde erst einmal die Kaffeemaschine angeschmissen, denn auf diesem Campingplatz gab es wieder Strom für Umtiti.

Am Abend wurde aufgrund der Temperaturen (12 Grad und Wind am See) das erste Mal in diesem Urlaub drinnen dinniert! Legger Bockwurst und Pichelsteiner Topf! Kann man mal machen 😉

Danach gab´s wieder den obligatorischen Verdauungsspaziergang! Dieses Mal waren wir aber schneller über´n Platz als am Tag zuvor.

Camping Uruniemi ist nämlich etwas oder besser gesagt viel kleiner als First Camp Lulea😉

Aber dafür liegt der Platz direkt am See und ist somit wunderschön! Aber da lassen wir lieber wieder die Bilder für sich sprechen!

Zum Abschluss des Tages wurde noch ein bisschen Karten gespielt, Blog bearbeitet und dann ab in die Heia!

Wieder mit totaler Abschottung, weil es draußen in dieser Gegend nun wirklich gaaar nicht mehr dunkel wird!

Ich kann es bezeugen! Ich war heute Nacht um 2:00 Uhr zur Toilette und es war einfach taghell! Für´s deutsche Gehirn irgendwie kaum zu verarbeiten!

So, dat war Tag 4! Aktuell düsen wir mit Umtiti Richtung Nordkap! Noch 140 km! Aber dazu morgen hier mehr 😉

Nachtrag: Eine Übersicht über unsere gesamte Route von rund 7.000 km haben wir mittlerweile hier in einem extra Beitrag veröffentlicht. Inklusive aller Brücken, Fähren und Campingplätze.

Keine Kommentare

    Wir freuen uns über Deinen Kommentar

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen entnimmst Du unserer Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen