Südsee-Camp
. Deutschland-Platzcheck

Südsee-Camp – Wirklich so gut oder nur ein Hype?

Jawoll, jetzt war es endlich soweit! Auch wir sind nun einmal im Südsee-Camp gewesen. Es war schon länger unser Plan, da wir natürlich über den Campingplatz, der deutschlandweit doch relativ bekannt ist, einen Campingplatzcheck auf diesem Campingblog veröffentlichen möchten. Also lasset die Spiele beginnen.

Südsee-Camp

Am Freitag, den 04. Juni 2021 sind wir also mit Umtiti Richtung Heidekreis gestartet, wo das Südsee-Camp bei Wietzendorf Nähe Soltau liegt.

Onlinebuchung

Zwei Tage zuvor hatten wir relativ spontan online noch einen Platz ergattert. Da am Donnerstag zuvor Fronleichnam gewesen ist, handelte es sich um den letzten freien Platz. Nur deshalb sind wir auf einem XXL-Platz gelandet, der mit etwa 50 € pro Nacht zur teuersten Kategorie gehört. Zur Hauptsaison ist der Preis noch etwas höher. Mehr zu den unterschiedlichen Kategorien und Preisen folgt später noch.

Südsee-Camp

Nach unserer 2,5 stündigen Anreise aus Emden haben wir an der Rezeption eingecheckt und dort unsere Gästekarte bekommen, mit der wir die Schranke an der Einfahrt 2 zu unserem gebuchten Platz passieren konnten.

Erst einmal das Negative #sorrynotsorry

Nachdem wir unseren Platz gefunden hatten und gleich merkten, dass dort nichts ohne Auffahrkeile ging, weil mega schief, folgte leider gleich DIE Enttäuschung schlecht hin! Ja, ich hab` lange überlegt, ob ich das gleich zu Anfang raushaue. Aber ich denke, lieber gleich mal Butter bei die Fische und dann steigern bzw. mit allem Positiven weitermachen 😉

Südsee-Camp

Die Internet Katastrophe

Also zurück zum Thema! Das Internet im Südsee-Camp! Es ist ganz ehrlich sehr schlecht! Jedenfalls für Blogger und Internetnutzer wie mich. Also, dass das WLAN nur an bestimmten Hotspots auf dem Campingplatz verfügbar ist, hatte ich ja bereits im Internet gelesen. Da hatte ich jedoch nicht damit gerechnet, dass mit mobilen Daten bzw. dem eigenen Handyempfang so gut wie gar nichts geht!

Das Handy zeigte uns zwar 4G an, diese waren aber definitiv nicht verfügbar. Selbst Telefonieren war stellenweise eine Herausforderung. Nach Rückfrage an der Rezeption ist der schlechte Handyempfang den umliegenden Störsendern der Bundeswehr zu verschulden. Okay, da kann das Südsee-Camp nichts dafür. Aber wenn ich das als Campingplatz weiß, sollte man doch gerade dann für perfektes WLAN sorgen. Jedenfalls bei den Preisen, die man dort zahlt… finden wir.

Jeder hat andere Prioritäten

Ich weiß natürlich, dass jetzt viele denken, kann man denn nicht ´mal im Urlaub auf sein Handy und Co. verzichten?! Ja, als Familie mit kleinen Kindern im Sommerurlaub vielleicht, aber gerade im heutigen Zeitalter sollte das Internet doch zumindest so gut ausgestattet sein, dass man Mails abrufen oder Musik streamen kann. Wie bereits erwähnt, zumindest auf einem Campingplatz im höheren Preisniveau. So, das soll´s dann aber auch zu diesem Thema gewesen sein. 😉

Denn das Südsee-Camp hat natürlich auch sehr viel Positives zu bieten 😉 Also weiter gehts´s…

Die Plätze

Wir standen wie bereits erwähnt auf einem XXL Platz in dem Gebiet Sommerland, das eher rechts auf dem Plan liegt.

Südsee-Camp

Der Campingplatz, der sich über insgesamt 90 Hektar erstreckt, setzt sich nämlich aus verschiedenen Bereichen zusammen. Einige dieser verfügen über die insgesamt 579 Dauerstellplätze, andere über 726 Urlaubsplätze für Wohnmobile, -wagen, Vans, Zelte etc. und wiederum andere sind die Bereiche, in denen Mietwohnwagen, Chalets oder Ferienhäuser stehen, die man auch im Südsee-Camp buchen kann.

Südsee-Camp Plan

Im Gebiet Sommerland findet man reine Rasenplätze, die wie geschrieben oft leider nicht ganz gerade sind. Mit Auffahrkeilen aber natürlich alles ausgleichbar. Durch Ihre Größe (XXL = mind. 135 qm) sind sie außerdem perfekt für Wohnwagen. Man hat auf diesen Plätzen nämlich genügend Platz, um sein Vorzelt aufzubauen und trotzdem noch sein Auto daneben zu parken.

Südsee-Camp

Die Preise

Neben den XXL Plätzen gibt es auch die Staffelungen der Plätze S,M,L,XL deren Preise je nach Saison 1,2 oder 3 natürlich alle unterschiedlich sind. Für die genauen Preise schaut mal hier.

Verschiedener Untergrund der Plätze

Südsee-Camp

Die Plätze unterscheiden sich neben der Größe teilweise auch am Untergrund. Neben den reinen Rasenplätzen, gibt es auch gepflasterte oder befestigte Plätze.

Südsee-Camp

Hier sind im speziellen auch die MC-Plätze (Motor Caravan Plätze) links vom See zu erwähnen.

Südsee-Camp

Daneben im Bereich Seewald findet man dagegen eine Wiese mit nicht parzellierten Plätzen.

Südsee-Camp

Also Ihr merkt, grundsätzlich ist für jeden etwas dabei.

Stellplatz vor dem Campingplatz

Es gibt zudem auch einen Stellplatz vor dem eigentlichen Campingplatz, die „Übernachtungsoase“. Die Stellplätze sind nicht reservierbar und man kann direkt am Automaten für maximal drei Nächte einchecken. Strom, Wasser und Abwasser sind ebenso wie ein WC-Haus auf diesem Platz verfügbar. Ihr könnt zudem die Sanitäranlagen und alle weiteren Einrichtungen des Südsee-Camps mitnutzen.

Weitere Unterkünfte

Neben den Plätzen für Wohnmobil und Co. sind im Südsee-Camp auch weitere Unterkünft buchbar.

Feriehnhaus

Für Interessierte, die über kein eigenes Campinggefährt verfügen, sind sowohl Mietwohnwagen als auch Chalets und Ferienhäuser buchbar.

Mietwohnwagen

Hierüber können wir natürlich nicht so viele Infos geben, da wir ja mit Umtiti angereist waren. Bei Interesse schaut mal hier.

Bürstner Chalets

Wat ist eigentlich mit Hunden?

Im Südsee-Camp sind Hunde grundsätzlich willkommen.

Es gibt lediglich vier Bereiche auf dem Campingplatz (Oase, Pilzwiese, Sommerland rechts, Wrogeland) in denen keine Hunde erlaubt sind.

Hunde Spielplatz

Ansonsten gibt es für die Vierbeiner auch einen Hundespielplatz, auf dem sie sich frei bewegen können und Hundewaschräume an den Sanitäranlagen VII und VIII.

Die Sanitäranlagen

Waschhaus Südsee-Camp

Dann kommen wir ´mal zu den Themen Duschen, Spülen, Waschen etc. Kurzum die Waschhäuser! Davon gibt es insgesamt satte 12 Stück auf diesem Campingplatz, die alle etwas unterschiedlich ausgestattet sind.

Südsee-Camp Sanitäranlage

Klar, Klo, Dusche, Waschbecken und Spülraum findet man in jedem dieser Gebäude, aber die sonstige Ausstattung ist nicht in jedem Gebäude die selbe.

Waschhaus

Im neuesten Waschhaus (Nr.4) im Bereich GT 2000 findet man neben allgemein sehr moderner Ausstattung auch ein mega tolles Kinderbadeland.

Kinderbad

Da würd ich auch gern mal ´ne Runde duschen.

Kinderbad

Des Weiteren gibt es in einigen Waschhäuser Familienkabinen, die etwas größer ausfallen und auch geräumige Mietbäder, die man zu seinem Platz dazu buchen kann und zu denen man dann nur alleine Zugriff hat.

Familienbad

Chemietoilette

Eure Chemietoilette könnt Ihr an den Sanitäranlagen entweder ganz old school selbst reinigen oder Ihr nutzt einen der vielen Camperclean Automaten, die es auf dem Campingplatz gibt.

Toilettenentsorgung

Camperclean

Als wir vor Ort waren, sind allerdings von den vier Automaten, die wir gesehen haben, drei defekt gewesen 🙁 

Camperclean

Sofern sie denn funktionieren, kostest der Spaß im Südsee-Camp dann 2 Euro. Haben wir tatsächlich häufig auch schon günstiger (für 1 Euro) gesehen oder wie auf dem Campingplatz in Norddeich sogar inklusive. Was wir bei einem Campingplatz dieser Preiskategorie ehrlich gesagt gar nicht so abwegig finden.

Spülraum

In den Waschhäusern findet Ihr auch immer die Möglichkeit abzuwaschen.

Spülraum

Auch hier gilt, entweder old school per Hand oder gegen Kohle mit Spülmaschinen. Diese kosten Euch pro Spülgang 1 Euro. Auch dieses haben wir auf gleichwertigen Campingplätzen schon häufiger inklusive gesehen… nur mal eben so 😉

Waschmaschinen

Waschmaschinen

Wer länger im Südseecamp bleibt oder einfach nicht genug Schlübber dabei hat, kann auch die Waschmaschinen und Trockner gegen Kohle auf dem Campingplatz nutzen.

Müll und Abwasser

Neben vielen kleinen Mülleimern (für das Eispapier unterwegs und so) findet Ihr verschiedene größere Müllentsorgungsstellen auf dem Platz verteilt. Hier werdet Ihr dann wirklich alles von Restmüll über Pappe bis Glas los.

Müllentsorgung

Auch Euer Grauwasser könnt Ihr an den vorgesehenen Entsorgungsstationen loswerden.

Gastronomie

Kommen wir nun vom Müll zu den schönen Dingen des Lebens und Campens. Dazu gehört unserer Meinung nach definitiv Essen und Trinken 😉 Und ja, auch wenn wir auffällig häufig den Grill anschmeißen, gehen wir auch gerne zwischendurch mal essen. Gerade nach dem Corona Bums Lockdown haben wir uns darauf ´mal wieder so richtig gefreut.

Auswahl hatten wir hierfür im Südsee-Camp auf jeden Fall genug.

Insel-Restaurant

Zum einen gibt es die Restaurants Pier One, Bootsmann und das Insel Restaurant und zum anderen kann man für einen kleineren Snack den Imbiss Campers Inn, die Wurstbude “Der Küstnlümmel” oder die Imbissbude am See nutzen.

Der Küstenlümmel

Für ein kühles Getränk haben wir uns neben den Möglichkeiten der Kontiki Bar und dem Mr. Ed dann für die Strandbar mit Biergarten entschieden.

Strandbar

Fazit der Experten: Aperölchen und Bier sind dort lecker!

Let´s have a drink

Auch zum Essen können wir, zumindest teilweise, ein Statement abgeben. Neben einem Mettende im Brötchen, das Flo sich an der Wurstbude gekauft und für gut befunden hat, waren wir einen Abend im “Pier One” essen.

Pier-One

Das Restaurant, das sich gleich am Eingang des Campingplatzes befindet und somit auch zugänglich ist für Nichtbesucher des Südsee-Camps, hat uns sehr gut gefallen.

Pier One

Das Essen war lecker und das Personal sehr nett. Wir würden auf jeden Fall noch einmal hingehen 😉

Pier One

Schlemmer-Markt

Insel Schlemmer-Markt

Wer sich lieber selbst versorgen möchte, aber die Vorräte ausgegangen sind, kann den Schlemmer-Markt aufsuchen. Es ist zwar kein riesen Supermarkt, aber die Grundausstattung bekommt Ihr hier definitiv.

Insel Schlemmer-Markt

Frisches Obst und Gemüse, Frischetheke und Getränke sind am Start wie auch die Brötchen für das morgendliche Frühstück.

Insel Schlemmer-Markt

Brötchen

Brötchen

Diese bekommt Ihr allerdings nicht nur im Schlemmer-Markt. Für Gäste, die sich wie wir eher auf der anderen Seite des Platzes befinden, bietet unter anderem auch der Kiosk des Bootsmanns morgens einen Brötchenverkauf an.

Bootsmann

Lebensmittelautomat

Und selbst für den absoluten Notfall zur späteren Stunde ist auf dem Platz gesorgt, denn es gibt einen Lebensmittelautomaten in der Nähe des Schlemmer-Marktes.

Lebensmittelautomat

In diesem könnt Ihr von einer Zahnbürste, über Süßigkeiten bis zu Grillwürstchen einiges bekommen.

Shops

Neben Lebensmitteln könnt Ihr auf dem Campingplatz im „Südsee –Trends“ auch ein paar Klamotten, Strandzubehör und anderes Gedöns kaufen. Im „Südsee-Verleihshop“ könnt Ihr neben Rädern, Go-Karts und einem Leihwagen auch sämtliches Campingzubehör, wie z.B. Kühlschränke oder Fernseher mieten. Oder einfach Euer Gas auffüllen lassen.

Let me entertain you

Jo, kommen wir nun zum angebotenen Freizeitprogramm. Unserer Meinung nach, ein, wenn nicht sogar DER Punkt, den das Südsee-Camp ausmacht und für das es wohl auch so beliebt ist.

Denn langweilig wird hier sehr wahrscheinlich keinem.

Animation

In der Saison wirdauf dem Platz sechs Tage die Woche Animation geboten, sowohl für Kinder als auch Jugendliche und Erwachsene. Von Yoga, Radtouren, Südsee-Camp Rally, Fitness in der Fitness Oase, Bogensport etc. ist alles dabei. Das jeweils aktuelle Wochenprogramm findet Ihr hier.

Aber auch alleine, also unabhängig vom Animationsprogramm könnt Ihr einiges auf diesem Campingplatz erleben und unternehmen.

Badesee

Bei schönem Wetter ruft natürlich der Badesee, den das Südsee-Camp unserer Meinung nach ausmacht.

Südsee-Camp

Hier kann man entweder am Strand im Sand chillen, schwimmen, mit seinem SUP oder der Luftmatratze auf´s Wasser gehen, Tischtennis oder auf dem Spielplatz spielen oder einfach mit einem kühlen Getränk an der Strandbar sitzen und Leute beobachten ;-D

Südsee-Camp

Schwimmbad

Sofern das Wetter nicht für den Badesee reicht, kann man im Normalfall auch das Schwimmbad des Campingplatzes besuchen. Durch Corona war dieses jedoch länger geschlossen und bedarf bis zur Eröffnung laut Rezeption noch einiger Reparaturen bis es wieder öffnet (Stand: 06.06.2021).

Südsee-Camp

Darum konnten wir leider nur ein paar Fotos durch die Scheibe machen. Aber wir finden, was man erkennen kann, ist ganz vielversprechend.

Südsee-Camp

Hochseilgarten

Hochseilgarten

Wer sich gegen Wasser entscheidet und lieber hoch hinaus möchte, der sollte den Hochseilgarten besuchen. Da wir diesen nicht erklommen haben, können wir an dieser Stelle leider nicht mehr dazu sagen.

Hochseilgarten

Dschungelgolf

Dschungelgolf

Dafür können wir unseren Senf zum Dschungelgolf abgeben ;-D

Dschungelgolf

Mit 6,50 EUR pro Erwachsenen ist es natürlich etwas teurer als das normale Minigolf, das sich daneben befindet, wir finden aber der Preis hat sich gelohnt.

Dschungelgolf

Die Anlage ist sehr schön gestaltet und die Bahnen teilweise mit Wasser sehr interessant gemacht. Auch wenn ich gegen Flo verloren habe, würde ich das Dschungelgolf noch einmal besuchen 😉

Dschungelgolf

Reiten

Reitstall

Selbst für die Pferdefreunde ist im Südsee-Camp gesorgt. Es gibt nämlich einen eigenen Reitstall mit Reithalle und Weiden. Neben Reitunterricht und Ponyreiten ist es sogar möglich, sein eigenes Pferd mit in den Urlaub zu nehmen.

Reitstall

Neben bzw. an der der Reithalle befindet sich die Gaststätte Mr. Ed, von der aus man einen Blick in die Halle hat.

Gaulekneipe Mr. Ed

Weiteres Freizeitangebot

Trampolin

Wie auf vielen anderen Campingplätzen findet man im Südsee-Camp natürlich auch die Möglichkeit zum Trampolin springen, Fußball-, Basket- und Volleyball spielen sowie eine Fahrradcross- und eine Skaterbahn.

Spielplatz

Und natürlich sinde einige Spielplätze vorhanden.

Spielplatz

In der Villa Kuddel-Muddel werden verschieden Kreativkurse angeboten.

Villa Kuddel-Muddel

In der Arena bzw. dem großen Festzelt und dem Amphitheater werden in den Abendstunden wechselnde Shows und Veranstaltungen gezeigt.

Südsee-Camp

Eine Sache, die aktuell noch im Südsee-Camp fehlt, die aber gerade gebaut wird, ist ein Indoor-Spielplatz.

Baustelle

Umgebung

Sofern man es zwischendurch doch einmal vorzieht, den Campingplatz zu verlassen, bietet auch die Umgebung einiges. Die Heide ist schließlich eine sehr schöne Gegend. Wir sind zum Beispiel einen Tag mit den Rädern nach Soltau geradelt (hin und zurück etwa 30 km).

Für mehr Ausflugsmöglichkeiten schaut einfach einmal hier vorbei. Der Campingplatz bietet unter Südsee-Camp Reisen sogar organisierte Ausflüge an.

Kirche

In der Regenbogengasse befindet sich das Kirchenzelt des ev. luth. Kirchenkreises Soltau – Kirche unterwegs – dessen Programm Ihr an der Rezeption und an den Waschhäusern findet.

Corona Besonderheiten

Aufgrund der aktuellen Corona Pandemie galt während unseres Aufenthaltes (Anfang Juni 2021) in den Waschhäusern, Shops und der Gastronomie Maskenpflicht.

Testzentrum

Außerdem muss bei der Anreise an der Rezeption ein negatives Testergebnis vorgelegt werden, das nicht älter als 24 Stunden sein darf. Ein weiterer Test ist notwendig, sofern man länger als drei Tage bleibt. Dieses ist jedoch recht unkompliziert, da auf dem Parkplatz vor dem Campingplatz ein Testzentrum zur Verfügung steht, das täglich geöffnet hat.

FAZIT

Nun kommen wir also zum Fazit unseres Aufenthaltes im Südsee-Camp. Dabei möchte ich auf jeden Fall noch einmal klar machen, dass das hier unser persönliches Fazit ist. Also das eines Pärchens ohne Kinder Mitte/Ende 30. Ich betone das so, da die Interessen und das, was einem wichtig ist, bei uns natürlich ganz anders ist als bei einer Familie mit drei Kinder, die ihren Sommerurlaub im Südsee-Camp verbringen. Das also vorab…

Südsee-Camp

Für die gerade genannten Familien ist das Südsee-Camp sicherlich ein Traum und wir können nachvollziehen, dass viele, auch für einen längeren Urlaub, hierherkommen. Das Drumherum, was einem auf diesem Campingplatz geboten wird, egal ob bezüglich Freizeit und Animation oder der Gastronomie ist schon klasse.

Die teilweise recht hohen Preise (Saison 3/ XXL Platz zum Beispiel) sind dann, wenn man viele dieser inklusiven Leistungen nutzt (zum Beispiel regelmäßig ins Schwimmbad geht) sicherlich okay. Wenn man aber vielleicht eher zum Fahrradfahren in der Heide ist und nicht unbedingt jeden Tag auf dem Campingplatz verbringt, sollte man sich vorab überlegen, ob einem der Preis es wert ist.

Südsee-Camp

Ehrlich gesagt, haben wir am ersten Abend ganz klar gesagt, dass wir das Südsee-Camp kein zweites Mal besuchen werden, da wir einfach durch ein paar Dinge, wie den recht schiefen Platz und das kaum vorhandene Internet recht enttäuscht gesesen sind. Wir hatten uns einfach irgendwie mehr versprochen, vor allem, weil so viele Leute so sehr von diesem Camp schwärmen. Da wir mittlerweile schon auf vielen Campingplätzen gewesen sind, konnten wir diesen Hype die ersten 24 Stunden nicht ganz nachvollziehen. Bis auf den wirklich großen Badesee konnten wir nicht den riesen Mehrwert gegenüber anderen vielleicht auch kleineren, aber trotzdem schöneren Plätzen und vor allem günstigeren Plätzen erkennen.

Zwei Tage später als wir unseren Rundgang gemacht haben, um Fotos für diesen Bericht zu knipsen, hat sich diese Ansicht dann jedoch etwas geändert.

Südsee-Camp

Wir haben versucht, den Platz objektiv zu sehen, also mit den Augen der Familien mit Kindern und nicht mit unseren Vorlieben. Und da müssen wir sagen, bietet das Südsee-Camp wirklich tolle Sachen!

Also Fazit objektiv! Für Camper und Familien, die Animation, Schwimmbad etc. viel nutzen ist das Südsee-Camp optimal.

Und selbst, wenn es für uns aufgrund des schlappen Internets und anderer Interessen nicht 100%ig passt, haben wir die Aussage, dass wir nicht wiederkommen zurückgenommen.

Eventuell sieht das Südsee-Camp uns doch noch einmal für ein paar Tage mal wieder, um am See zu chillen.

Südsee-Camp

Dann würden wir für unseren Umtiti mit etwas über sieben Metern aber sicherlich keinen XXL-Platz buchen, sondern einfach eine günstigere Kategorie… und etwas näher am WLAN Repeater ;-D

Südsee-Camp

Keine Kommentare

    Wir freuen uns über Deinen Kommentar

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen entnimmst Du unserer Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen