. auswärts essen und trinken

Amsterdam Kulinarik – lecker durch die City

Jaaa, in so ´ner Großstadt gibt´s neben den ganzen Sehenswürdigkeiten etc. auch so einiges Leckeres zu futtern! Natürlich konnten wir nur einen mini Bruchteil des überdimensionalen Angebots testen. Aber das, was wir probiert haben war alles top! Daher hier in „Amsterdam Kulinarik“ unsere persönlichen Erfahrungen und Empfehlungen für Euch:

The Avocado Show
Daniël Stalpertstraat 61
1072 XB Amsterdam

The Avocado Show
Avocado Burger bei „The Avocado Show“

Bei The Avocado Show handelt es sich um ein Restaurant, das wir ohne Socialmedia wohl nicht besucht hätten. Es liegt nämlich in einer eher unscheinbaren Seitenstraße und fällt auch dort aufgrund der eher kleinen Räumlichkeiten kaum auf. Da ich aber aufgrund meiner regelmäßigen Instagram- und Facebookpräsenz auf den Laden aufmerksam geworden bin, war es für uns Avocado-Liebhaber natürlich ein MUSS, dort einzukehren… außerdem brauchte ich ja auch ein Foto für mein eigenes Instagramprofil 😀 Tja und wat soll ich weiter sagen außer: Alles richtig gemacht! Denn es war wirklich meeega lecker! Flo hat sich für einen Burger aus Avocado entschieden und ich für den Dauerbrenner Avocado mit Ei und Lachs… bei der Kombination machste schließlich nie ´was falsch. Jedenfalls, wenn man so wie wir auf Avocado steht! Denn das ist definitiv Voraussetzung für einen Besuch bei „The Avocado Show“ 😉

Cappuccino und Cupcake bei „De Drie Graefjes“

De Drie Graefjes
Gravenstraat 13
1012 NL Amsterdam

Genau der richtige Ort für ein Kaffeepäuschen! Vor allem, wenn man auf leckeren Kuchen steht. Wir sind eher durch Zufall im „De Drie Graefjes“ gelandet, weil es nach Regen aussah und wir eh eine Sightseeing-Pause einlegen wollten. Also sind wir fix rinn in das erstbeste Cafe! Und wat soll ich sagen, der Zufall hat´s gut mit uns gemeint! Cappuccino, Cupcake und Cheesecake vom Feinsten! Da geht´s bei unserem nächsten Amsterdam-Besuch auf jeden Fall wieder hin, um noch weitere Leckereien der Karte zu testen 😉

Sea Palace Amsterdam

Sea Palace
Oosterdokskade 8
1011 AE Amsterdam

Essen im Sea Palace

Wir wurden auf das dreistöckige schwimmende Restaurant mit Gerichten der Kanton-, Sichuan- und Peking-Küche bereits vor unserem Amsterdam-Trip aufmerksam, durchs Fernsehen nämlich. Und zwar durch die Kochshow Kitchen Impossible, in der Tim Mälzer dort eine Pekingente nachkochen musste. Diese haben wir zwar nicht probiert, dafür gab es anderes leckeres Essen für uns. Dass es sich jetzt von anderen Pekingküchen etc. kulinarisch besonders abhebt, möchte ich zwar nicht behaupten, aber wer das Essen aus dieser Richtung mag, ist im Sea Palace auf jeden Fall an der richtigen Adresse, denn es war durchaus lecker! Und die Aufmachung, auch von drinnen ist schon etwas… nennen wir es außergewöhnlich! Viel Schnickischnacki lässt grüßen, ganz nach dem Motto „Viel hilft viel“ 😉

Mannekenpis Amsterdam

Mannekenpis -Verse Vlaamse Friet-
Voted No.1 Holland Fries
Damrak 41
1012 LK Amsterdam

Pommes von Mannekenpis

Also Pommes mag doch jeder oder? Jetzt enttäuscht mich bitte nicht 😉 Na wir stehen jedenfalls drauf! Auf holländische sowieso und wenn man dann laut Schild auch noch vor den Besten Hollands steht, na dann stellt man sich ja wohl an der langen Schlange an! Und zwar auch, wenn der Hunger gar nicht sooo riesig ist! Dann teilt man sich, so wie wir, eben einfach eine Tüte! Man muss sich dann halt nur über die Soße bzw. Soßen einig werden, denn davon gibt´s bei Mannekenpis so einige zur Auswahl 😉 Bevor es zur Überforderung und einer bösen Überraschung kommen konnte, haben wir uns einfach für Ketchup und Majo entschieden! Beim nächsten Amsterdam-Besuch können wir uns dann ja immer noch für eine gewagtere Sauce der langen Liste entscheiden, denn die Pommes gab´s für uns ganz bestimmt nicht zum letzten Mal!

Dies könnte Dich auch interessieren...

Keine Kommentare

    Wir freuen uns über Deinen Kommentar

    WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner